ESTEBAN

OCON

#31

Esteban Ocon – Team Alpine

ESTEBAN OCON

Saison 2023

Saison 2023

  • Klassement
    Schaltung
    Runden
    Zeit
    Zwischenzeit
    PitsStops
    Punkte
  • 17
    56
    1:32'16.192
    1
    0
    0
    Runden
    PitsStops
    Zeit
    Zwischenzeit
    Punkte
  • 13
    49
    1:20'47.274
    1
    0
    0
    Runden
    PitsStops
    Zeit
    Zwischenzeit
    Punkte
  • 16
    57
    1:21'20.822
    1
    0
    0
    Runden
    PitsStops
    Zeit
    Zwischenzeit
    Punkte
  • 15
    52
    1:55'04.718
    1
    0
    0
    Runden
    PitsStops
    Zeit
    Zwischenzeit
    Punkte
  • 11
    56
    1:41'55.366
    1'02.812
    0
    0
    Runden
    PitsStops
    Zeit
    Zwischenzeit
    Punkte
  • 10
    57
    1:31'29.622
    39.746 Sekunden
    0
    1
    Runden
    PitsStops
    Zeit
    Zwischenzeit
    Punkte
  • 14
    62
    1:26'09.159
    1
    0
    0
    Runden
    PitsStops
    Zeit
    Zwischenzeit
    Punkte
  • 15

    Weltrangliste

    Gesamtpunkte der Saison

    1

    F1®-KARRIERE:

    Grand Prix
    140
    Pole position
    0
    Podium
    3
    Victoire
    1
    Tour le plus rapide
    0
    Punkte
    423
    Saison
    8

    Biografie

    Date de naissance17 septembre 1996Lieu de naisssanceEvreux, FranceNationalitéFrançais

    Esteban Ocon geht in der Saison 2024 der FIA-Formel-1-Weltmeisterschaft bereits im fünften Jahr für das Team an den Start. Der Franzose wird seine siebte volle Saison in der Eliteklasse bestreiten. Esteban ist bestens mit den Teams in Enstone und Viry-Châtillon vertraut, da er dort bereits 2016 Reservefahrer war. Zuvor fuhr er im Lotus Junior Team, mit dem er 2014 FIA-Formel-3-Europameister wurde. Im Jahr darauf errang er den Meistertitel in der GP3-Serie. Der 26-Jährige brachte es in 133 Starts auf insgesamt 422 Punkte, seit er im Grossen Preis von Belgien 2016 sein Formel-1-Debüt gab. Seine bisher beste Leistung in einem Qualifying war ein hochklassiger dritter Platz in Belgien im Jahr 2018. Sein bestes Ergebnis in einem Rennen war ein fantastischer Sieg auf dem Hungaroring im Jahr 2021. Zu den Höhepunkten seiner Saison 2023 gehörten sein grossartiger Podiumsplatz beim Grossen Preis von Monaco und seine beeindruckende Aufholjagd bis auf den vierten Platz beim ersten Grossen Preis von Las Vegas.

    Team Alpine – Esteban Ocon

    2023

     

    Zu den Höhepunkten von Estebans Saison 2023, in der er den 12. Platz in der Fahrerwertung belegte, gehörten sein denkwürdiger Podiumsplatz beim Grossen Preis von Monaco und seine beeindruckende Aufholjagd bis zum vierten Platz beim mit Spannung erwarteten Auftakt-Grand-Prix in Las Vegas. 

     

    2021

     

    Im Lauf seines ersten Jahres im Alpine F1® Team bewies sich Esteban als zuverlässiger und leistungsstarker Fahrer. Nach einem verhaltenen Saisondebüt überraschte Esteban die Formel-1-Welt, als er sich im Grossen Preis von Ungarn, der von vielen Zwischenfällen überschattet war, als Sieger durchsetzen konnte. Nach regelmässigen Fahrten in die Punkteränge beendete Esteban die Saison mit erfreulichen Platzierungen als Fünfter in Katar und Vierter in Saudi-Arabien.

     

    2020

     

    Nach einem Jahr im Rennsport kehrte Esteban 2020 mit dem Renault DP World F1® Team in die Formel 1 zurück, diesmal als Teamkollege von Daniel Ricciardo in den schwarz-gelben Boliden. Die Saison hatte für Esteban gut begonnen, als er sich in Österreich vom vierzehnten Startplatz auf Rang acht verbesserte.

     

    In Sakhir schaffte er es mit einer fehlerfreien Fahrt als Zweiter erstmals aufs Formel-1-Podium und beendete das Jahr mit einem hart umkämpften neunten Platz in Abu Dhabi. In der Fahrerweltmeisterschaft belegte er mit 62 Punkten am Ende den zwölften Platz.

    2019

     

    Esteban war Reservefahrer im F1-Team von Mercedes-AMG Petronas in der FIA-Formel-1-Weltmeisterschaft. Im Dezember kehrte er offiziell zu Renault zurück, nachdem er in Abu Dhabi zwei Tage lang Testfahrten am Steuer des Renault R.S.19 absolviert hatte.

     

    2018

     

    Esteban schliesst seine zweite Saison als Stammfahrer für Force India mit dem zwölften Rang im Gesamtklassement ab. In Belgien zeigt Esteban sein bisher bestes Qualifying, als er bei zwar trockenen, aber schwierigen Bedingungen auf den dritten Startplatz hinter Lewis Hamilton und Sebastian Vettel fährt.

    2017

     

    Bei seiner ersten kompletten Formel-1-Saison mit Force India beendet Esteban die Meisterschaft 2017 als Achter des Klassements, dem besten Resultat seiner Karriere.

     

    2016

     

     

    Esteban war in diesem Jahr Reservefahrer für das Renault Sport Sport Formula One Team. In dieser Funktion nimmt er an vier freien Trainings teil, die jeweils am Freitag stattfinden. Später wechselte er für Rio Haryanto zu Manor Racing und ging mit neunzehn Jahren erstmals in der F1 beim Grossen Preis von Belgien an den Start. Nach dieser Teilsaison für Manor erhält er bei Force India eine komplette Saison lang das Cockpit.

     

    Zwischen seinem Debüt in Belgien und dem Grossen Preis von Mexiko 2017 stellte Esteban einen absoluten Rekord in der F1 auf: In siebenundzwanzig Rennen kam er ohne Ausfälle ins Finish.

    2015

     

    Mit dem Aufstieg in die GP3-Serie tritt Esteban bereits im Nebenprogramm der Grand-Prix-Rennen an. Er gewinnt bereits in seiner ersten Saison den Titel.

     

     

    2014

     

    Esteban sorgt mit einer von Beginn an hervorragenden Saison bei der FIA-Formel-3-Europameisterschaft für Aufmerksamkeit. Er behauptete sich im Titelkampf gegen eine starke Konkurrenz, darunter Max Verstappen und Antonio Giovinazzi, seinen späteren Rivalen in der F1. Nach seinem Triumph hatte Esteban, damals Pilot im Lotus Junior Team, beim ersten freien Training im letzten Saisonrennen in Abu Dhabi einen Gastauftritt im F1-Team von Lotus.

     

     

    2012

     

    In der Folge seiner Kartsport-Erfolge sammelte Esteban 2012 in den Rennserien Formula Renault Eurocup und Formula Renault Alps erstmals Erfahrungen im Einsitzer.

     

    2011

     

    Esteban debütierte 2006 im Kartsport in der Minime-Klasse der französischen Meisterschaft und gewann 2007 den Titel. 2008 errang er vor seinen Landsmännern Anthoine Hubert und Pierre Gasly den Kadettentitel in der französischen Meisterschaft, bevor er drei Jahre lang in der KF3-Serie fuhr, die er 2010 gewann. Ein Jahr später wird er Vizemeister der WSK Euro Series 2011.

    Saison 2024

    Saison 2024

  • Rangliste
    Circuit
    Runden
    Zeit
    Ecart
    Arrêts stand
    Punkte
  • 17
    56
    1:32'16.192
    1 Runden
    0
    0
    Runden
    Arrêts stand
    Zeit
    Ecart
    Punkte
  • 13
    49
    1:20'47.274
    1 Runden
    0
    0
    Runden
    Arrêts stand
    Zeit
    Ecart
    Punkte
  • 16
    57
    1:21'20.822
    1 Runden
    0
    0
    Runden
    Arrêts stand
    Zeit
    Ecart
    Punkte
  • 15
    52
    1:55'04.718
    1 Runden
    0
    0
    Runden
    Arrêts stand
    Zeit
    Ecart
    Punkte
  • 11
    56
    1:41'55.366
    1'02.812
    0
    0
    Runden
    Arrêts stand
    Zeit
    Ecart
    Punkte
  • 10
    57
    1:31'29.622
    39.746 Sekunden
    0
    1
    Runden
    Arrêts stand
    Zeit
    Ecart
    Punkte
  • 14
    62
    1:26'09.159
    1 Runden
    0
    0
    Runden
    Arrêts stand
    Zeit
    Ecart
    Punkte
  • 15

    Classement mondial

    Total des points de la saison

    1

    F1®-NEWS

    Verfolgen Sie die aktuellen Neuigkeiten

    Entdecken Sie auch

    BWT ALPINE F1® TEAM

    UNSERE PARTNER

    PARTENAIRE TITRE

    PARTENAIRES PREMIUM

    PARTENAIRES OFFICIELS

    EQUIPEMENTIERS