PIERRE

GASLY

#10

Pierre Gasly – Team Alpine

PIERRE GASLY

Saison 2023

Saison 2023

  • Klassement
    Schaltung
    Runden
    Zeit
    Zwischenzeit
    PitsStops
    Punkte
  • 18
    56
    1:32'17.159
    1
    0
    0
    Runden
    PitsStops
    Zeit
    Zwischenzeit
    Punkte
  • 0
    1
    0:02'01.453
    49
    0
    0
    Runden
    PitsStops
    Zeit
    Zwischenzeit
    Punkte
  • 13
    57
    1:21'07.796
    1
    0
    0
    Runden
    PitsStops
    Zeit
    Zwischenzeit
    Punkte
  • 16
    52
    1:55'18.632
    1
    0
    0
    Runden
    PitsStops
    Zeit
    Zwischenzeit
    Punkte
  • 13
    56
    1:42'01.777
    1'09.223
    0
    0
    Runden
    PitsStops
    Zeit
    Zwischenzeit
    Punkte
  • 12
    57
    1:31'34.834
    44.958 Sekunden
    0
    0
    Runden
    PitsStops
    Zeit
    Zwischenzeit
    Punkte
  • 16
    62
    1:26'14.967
    1
    0
    0
    Runden
    PitsStops
    Zeit
    Zwischenzeit
    Punkte
  • 19

    Weltrangliste

    Gesamtpunkte der Saison

    0

    F1®-KARRIERE:

    Grand Prix
    137
    Pole position
    0
    Podium
    4
    Victoire
    1
    Tour le plus rapide
    3
    Punkte
    394
    Saison
    8

    Biografie

    Date de naissance7 Février 1996Lieu de naisssanceRouen, FranceNationalitéFrançais

    2024 erlebt Pierre Gasly seine zweite Saison mit BWT Alpine F1 Team in der FIA-Formel-1-Weltmeisterschaft und nimmt seine siebte volle Saison in Angriff. Der Franzose, der in den Promotionsformeln mit Titeln im Formel Renault Eurocup im Jahr 2013 und 2017 in der GP2-Serie beeindruckte, begann seine Karriere in der F1 mit der Scuderia Toro Rosso. Sein Talent erregte die Aufmerksamkeit von Red Bull Racing, die ihn bis Ende 2022 unter ihre Fittiche nahmen. Seit seinem F1-Debüt beim Grossen Preis von Malaysia 2017 konnte er 130 Starts, 394 Punkte und vier Podiumsplätze auf seinem Konto verbuchen, sowie einen emotionalen Sieg beim Grossen Preis von Italien 2020 in Monza. Pierre ist der Renault-Familie seit seinem Wechsel in die Formel Renault bekannt, vertrat 2017 auch Renault e. für zwei Rennen in der Formel E. Letztes Jahr beendete Pierre seine erste Saison mit Alpine auf dem elften Platz in der Gesamtwertung mit 62 Punkten und einem ersten Pokal dank eines hervorragenden dritten Platzes beim Grossen Preis der Niederlande.

    Team Alpine – Pierre Gasly

    2023


    Letztes Jahr beendete Pierre seine erste Saison mit BWT Alpine F1 Team auf dem elften Platz in der Gesamtwertung mit 62 Punkten und einem ersten Pokal dank eines hervorragenden dritten Platzes beim Grossen Preis der Niederlande.

     

    2022

     

    Vor seinem Wechsel zum BWT Alpine F1® Team zur Saison 2023 beendete Pierre seine Zeit bei Red Bull Racing / AlphaTauri mit dem vierzehnten Platz in der Meisterschaft nach einer schwierigen Saison für das in Italien ansässige Team. Pierre gab seinen Wechsel im Oktober vor dem Grossen Preis von Japan bekannt, bevor er für Alpine beim Test nach der Saison in Abu Dhabi einige Fahrten absolvierte.

     

    2021

     

    Pierre ging als letzter Grand-Prix-Sieger in die Saison 2021. Nach einem schwierigen Start in Bahrain holte Pierre regelmässig Punkte und wurde zur Überraschung der Saison. Ein dritter Platz in Aserbaidschan krönte eine aussergewöhnliche Saison, in der er auch in den Niederlanden und in Mexiko mit jeweils einem vierten Platz wichtige Punkte holen konnte. Er beendete die Saison auf dem neunten Platz mit 110 Punkten, seinem besten Ergebnis in der F1®.

    2020

     

    Pierre blieb für die Saison 2020, die wegen der Corona-Pandemie verkürzt wurde, beim Team Toro Rosso, das in Scuderia AlphaTauri umbenannt worden war. Pierre fuhr regelmässig in die Top 10, bevor er das Unwahrscheinliche erreichte: seinen ersten Sieg bei einem Grand Prix. Pierre fuhr in dem von Zwischenfällen geprägten Rennen in Monza ruhig und brachte sich in eine gute Position für den Sieg, bevor er die Herausforderer kühl zurückdrängte, um als Erster unter der Zielflagge hindurchzufahren. Pierre beendete das Jahr auf dem zehnten Platz der Fahrermeisterschaft.

     

    2019

     

    Seine Leistungen im Jahr 2018 brachten ihm eine Nominierung bei Red Bull Racing ein, wo er an der Seite von Max Verstappen fuhr. Pierre konnte häufig punkten und zeigte in Monaco eine bemerkenswerte Leistung, wo er den fünften Platz erreichte und die schnellste Runde des Rennens fuhr, ebenso wie in Silverstone, wo er den vierten Platz für sich beanspruchen konnte. Pierre kehrte nach der Sommerpause zu Toro Rosso zurück und holte seinen ersten Podiumsplatz in der Formel 1 mit einem sensationellen zweiten Platz in Brasilien.

    2018

     

    Pierre wurde 2018 bei Toro Rosso als Fahrer an der Seite von Brendon Hartley bestätigt. Er beeindruckte sofort mit einem vierten Platz, dem besten Ergebnis der Saison, beim zweiten Rennen in Bahrain. Pierre beendete die Saison auf dem fünfzehnten Rang und erzielte 29 Punkte.

     

    2017

     

    Pierre gab sein Formel-1-Debüt beim Grossen Preis von Malaysia 2017 für die Scuderia Toro Rosso und belegte den vierzehnten Platz. Er fuhr den Rest des Jahres für das Team – mit einer Ausnahme beim Grossen Preis der USA wegen eines Konflikts mit der Super Formula – und erzielte als bestes Ergebnis in Brasilien den zwölften Platz.

    Nachdem er als Kind Vereinsfussball gespielt hatte, änderte Pierre seine Leidenschaft im Alter von 10 Jahren, als er mit dem Kartfahren in der französischen Minime-Meisterschaft begann, wo er unter anderem auch gegen Esteban fuhr. Im Alter von 13 Jahren machte Pierre Fortschritte in seiner Kartkarriere auf europäischer Ebene und wurde Zweiter in der CIK-FIA-Europameisterschaft.

     

    Er kam 2011 zum ersten Mal mit einem Rennwagen in Berührung, als er an der französischen F4-Meisterschaft teilnahm und den dritten Platz belegte, bevor er 2012 in den Formula Renault Eurocup wechselte. Ein Jahr später gewann er seinen ersten Fahrertitel im Eurocup und 2014 wurde Pierre Zweiter in der Formula Renault 3.5 Series.

     

    Nach zahlreichen Tests für die Scuderia Toro Rosso wurde Pierre als Ersatzfahrer bei Red Bull Racing für die Saison 2015 bestätigt. Er gewann dann im zweiten Anlauf die GP2 mit dem Ziel, im österreichischen Team in die F1 einzusteigen. Nach einem zweiten Platz in der Super Formula in Japan und einem unvergleichlichen Einstieg in der Formel E war die Gelegenheit für Pierre gekommen, an die Spitze des Motorsports zu aufzusteigen. Zunächst war er Ersatzfahrer bei der Scuderia Toro Rosso beim Grossen Preis von Malaysia 2017, aber für die FIA-Formel-1-Weltmeisterschaft 2018 sollte er eine Hauptrolle im Team übernehmen.

    Saison 2024

    Saison 2024

  • Rangliste
    Circuit
    Runden
    Zeit
    Ecart
    Arrêts stand
    Punkte
  • 18
    56
    1:32'17.159
    1 Runden
    0
    0
    Runden
    Arrêts stand
    Zeit
    Ecart
    Punkte
  • 0
    1
    0:02'01.453
    49 Runden
    0
    0
    Runden
    Arrêts stand
    Zeit
    Ecart
    Punkte
  • 13
    57
    1:21'07.796
    1 Runden
    0
    0
    Runden
    Arrêts stand
    Zeit
    Ecart
    Punkte
  • 16
    52
    1:55'18.632
    1 Runden
    0
    0
    Runden
    Arrêts stand
    Zeit
    Ecart
    Punkte
  • 13
    56
    1:42'01.777
    1'09.223
    0
    0
    Runden
    Arrêts stand
    Zeit
    Ecart
    Punkte
  • 12
    57
    1:31'34.834
    44.958 Sekunden
    0
    0
    Runden
    Arrêts stand
    Zeit
    Ecart
    Punkte
  • 16
    62
    1:26'14.967
    1 Runden
    0
    0
    Runden
    Arrêts stand
    Zeit
    Ecart
    Punkte
  • 19

    0

    F1®-NEWS

    Verfolgen Sie die aktuellen Neuigkeiten

    Entdecken Sie auch

    BWT ALPINE F1® TEAM

    UNSERE PARTNER

    PARTENAIRE TITRE

    PARTENAIRES PREMIUM

    PARTENAIRES OFFICIELS

    EQUIPEMENTIERS